„Stillstand ist Rückschritt“

 

dies gilt besonders im Hinblick auf das eigene Imkerwissen, denn als Imker muss man ein Leben lang lernen,

um erfolgreich Imkern zu können.

 

So heißt es in der Beschreibung von "Über Mich". Um dauerhaft Erfolg und Zufriedenheit in der Imkerei zu haben, braucht es nicht nur eine gute Ausbildung, sondern auch eine ständige Weiterbildung und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen. Mit Weiterbildungen egal in welcher Sparte der Imkerei, ob Zucht, Bienenprodukte, Trachtpflanzen, Betriebsweisen uvm. sollte man sich weiterentwickeln und neue Ziele setzen.

 

Unabhängig - Objektiv - Unbestechlich

 

Die nachfolgend aufgeführten Produkte, sind von mir gekauft und werden persönlich getestet, es gibt hier aber weder eine klare Kaufempfehlung meinerseits noch eine Warnung vor dem Kauf. Jeder Besucher/Leser ist selbst verantwortlich und ich hafte für keinerlei Schäden die durch die Nutzung oder Nichtnutzung entstehen. Es handelt sich hierbei auch nicht um gratis Produkte oder kostenlose Proben.

 

Mit meiner langjährigen Erfahrung und meinem Wissen versuche ich objektiv bei vielen der Produkte die Vor- und Nachteile zu analysieren um einerseits selbst noch mehr fundiertes Wissen zu erlangen und andererseits um auch Euch mehr aktuelle Informationen in meinen Vorträgen bieten zu können.


Interesse an einem Theorievortrag oder einer Praxisschulung?

Bitte sprecht mich an, damit wir den Ort, den Zeitpunkt und die Inhalte der gewünschten Schulung  gemeinsam abstimmen können.

Meine Daten findet Ihr im Impressum oder über die Seite Kontakt.


Da es eine Vielzahl an neuen Produkten gibt die jedes Jahr auf den Imker-Markt kommen, möchte ich Euch hier nur einen

kleinen Teil der von mir "getesteten/erprobten" Produkte vorstellen, in denen ich persönlich auch ein Potential zur Verbesserung oder Steigerung des Leistungsniveaus der Bienenvölker,

sowie der Optimierung der eigenen Betriebsweise sehe.

Der Brutstopp Gitterrahmen

Produktinformationen Brutstopp Gitterrahmen (aus dem Internet)

 

Mit dem Brutstopp Gitterrahmen wird die Königin im Sommer nach der Honigernte für 24 Tage gekäfigt um das Volk Brutfrei zu bekommen. Eine Restentmilbung mit Oxalsäure kann nun zusätzlich gemacht werden.
Eine zweite Variante ist das Käfigen der Königin von Oktober bis Februar um die Völker in dieser Zeit Brutfrei zu bekommen.
Folgende Vorteile hat diese Variante:
-    Bienen kommen zur Winterruhe und fliegen weniger aus
-    Keine Brut dadurch weniger Varroamilben
Durch die Stärke von nur 10 mm gibt es keinen Wildbau und die Schräge dient dazu das die Bienentraube sich im Winter um die Königin setzen kann. Das Käfigen im Winter sollte nur bei Einräumigen Völkern angewandt werden.

 

Ich habe im Oktober 2023 damit begonnen, bei einem Teil meiner Völker, diesen Gitterrahmen zu verwenden. Erste Erfahrungswerte sind positiv.

Weitere Informationen und Erfahrungswerte hierzu werde ich in meinen kommenden Schulungen und Workshops einbauen.


demnächst geht es weiter...